Private Katzenhilfe auf Lanzarote

Lanzarote

Mirador del Rio Ferien­para­dies im At­lantik. Die Insel vul­kanischen Ur­sprungs ist das Ziel vieler Ur­lauber, die Er­holung und Sonne tanken wollen.

Was viele nicht wissen: In Spanien ge­nießt der Tier­schutz einen völlig anderen Stellen­wert als bei uns in Deutsch­land. Katzen sind für viele Ein­hei­mische eher ein lästiges Übel und so exi­stieren auch auf Lanza­rote so­genannte Perreras. Für viele Menschen kaum vor­stell­bar, Perreras sind staat­liche Tötungs­sta­tionen. Katzen und andere Tiere, die keinen Be­sitzer haben, werden hier ab­ge­liefert, einige Tage auf­be­wahrt und an­schließend ge­tötet. Un­zählige Katzen kommen auf diese Art ums Leben, eine leider traurige Tat­sache, die eigent­lich gar nicht zur schönen Insel passen will...

Hinzu kommt, dass gerade in den letzten Jahren die Katzen­population stark ge­stiegen ist. Viele Hotel­an­lagen möchten ihren Gästen nicht zu­viele Tiere zu­muten und er­greifen Maß­nahmen, die häufig in der Ver­giftung und Tötung der Katzen enden.

Private Katzen­hilfe

Sigrid Walther Diesen Zu­ständen ver­sucht seit einigen Jahren Sigrid Walther zu be­gegnen. In einer kleinen Finca im Nord­westen der Insel Lanza­rote hat sie sich zur Auf­gabe ge­macht, möglichst viele Katzen vor dem sicheren Tod zu be­wahren. Mit Katzen an ihren ver­schiedenen Futter­stellen (Hotels o. ä.) be­treut sie um die 100 Katzen.

Ein auf­opferungs­voller Ein­satz rund um die Uhr, der die "ganze Frau" er­fordert. Zwar erhält Sigrid einige Spenden­hilfen privater Tier­freunde sowie des Vereins Free Animal e.V.. Diese Spenden decken je­doch nicht an­nähernd den Be­darf der täglichen Ver­sorgung der Tiere.

Zur Ver­deut­lichung ein durch­schnitt­licher Monats­ver­brauch:

800 kg Katzen­streu
600 Dosen Nass­futter
200 kg Trocken­futter
(für ca. 1.200 € im Monat)

Zum Beispiel weitere Kosten für Tier­arzt­besuche, Kastra­tionen, Medi­kamente, even­tuelle Ope­ra­tionen sind hier nicht be­rück­sichtigt (Kastration 50 €, Impfungen 10 €), aber auch diese muss Frau Walther zum aller­größten Teil privat finan­zieren.

Im Laufe der Jahre hat sich das En­gagement von Sigrid unter den Be­wohnern der Insel Lanza­rote, den Resi­denten, Tou­risten und Tier­freunden herum­ge­sprochen. Immer wieder erreichen sie neue Hilfe­rufe. Sie bietet ihren Tieren in ihrem Heim auch einen Gnaden­hof, wo alte, ge­handi­capte und blinde Katzen leben dürfen.

Die Arbeit, die Sigrid Walther seit Jahren auf Lanza­rote leistet, hat bereits un­zähligen Katzen das Leben ge­rettet, sei es durch Ver­mittlung nach Deutsch­land oder auch vor Ort.

Finanziell und physisch ist in­zwischen leider eine Situation ein­ge­treten, die ihre Grenzen er­reicht hat.

Nur durch massive und schnelle Hilfe von außen ist es über­haupt noch möglich, dass Sigrid weiter­hin den Tier­schutz in dieser Form auf­recht er­halten kann.

Video

Wie können Sie uns unterstützen?

Am ein­fachsten nehmen Sie tele­fonisch Kon­takt mit uns auf. Wir er­klären Ihnen, welche Möglich­keiten es gibt, unsere Katzen­hilfe mit wenig Auf­wand zu unter­stützen.

Es gibt zahl­reiche Möglich­keiten, wie Sie Frau Walther in der Katzen­hilfe unter­stützen können. Geld- und auch Sach­spenden wie Katzen­futter sind will­kommen. Auch kleine Spenden helfen. Eben­falls ist die Ver­mittlung von Katzen oder die Unter­stützung als Flug­pate möglich.

Sie können uns direkt Geld­spenden zu­kommen lassen. Es können leider keine Spenden­quittungen aus­ge­stellt werden. Die Spende landet DIREKT da, wo es dringend ge­braucht wird. Auf Wunsch können Ein­kaufs­quittungen (Futter, Streu) oder Tier­arzt-Rechnungen zur Ver­fügung ge­stellt werden.

Sigrid Walther
Konto 652 011 950
BLZ 440 501 99
Betreff: Katzenhilfe Lanzarote

Oder per PayPal:

Ihre An­sprech­partnerin

In Deutsch­land können Sie jeder­zeit Frau Margit Kürschner an­sprechen. Sie steht im ständigen Kon­takt zu Frau Walther und be­treut auf eigene Kosten eine Art zentrale Sammel­stelle in der Nähe von Stutt­gart. Man ver­sucht, Hilfs­trans­porte nach Lanza­rote zu organisieren, leider halten sich private Sach­spenden in Grenzen und des­wegen müssen die immensen Porto­kosten (10 Pakete kosten über 300 €) zum aller­größten Teil von Frau Kürschner über­nommen werden.

Frau Margit Kürschner
Telefon : 07123 / 939490
Handy: 0152 / 06807072

Für die Ver­mittlung der Katzen aus Lanza­rote ist Frau Iris Bäcker vom Katzen­schutz-Lanza­rote zu­ständig. Es werden in Deutsch­land wie auch auf Lanza­rote nur ka­strierte, ge­testete, ge­impfte und ge­chipte Katzen ver­mittelt.
Frau Iris Bäcker

Frau Sigrid Walther

Impressum

TDG §6 und MDStV §10, Abs. 2
Inhaltlich verantwortlich

Stephan Kaiser
Birkenweg 27
50997 Köln
Tel.: 02233 - 22174